Glossar

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich über die wichtigsten augenmedizinischen Begrifflichkeiten und Zusammenhänge in Ruhe informieren zu können, haben wir an dieser Stelle ein Glossar für Sie zusammengestellt.

PentaCam
Definition:
PentaCam

Die PentaCam ermöglicht hochauflösende Aufnahmen der komplexen Strukuren des vorderen Augenbereichs, insbesondere des Abfußsystems des Augenwassers (Kammerwinkel) und der Hornhaut.

Bei einem Engwinkelglaukom kann es bei Erweiterung der Pupille (beispielweise in der Dunkelheit) zu einem zunächst schmerzfreien Augendruckanstieg kommen und dann schlimmstenfalls in einem Glaukomanfall mit akuter Gefährdung des Auges münden. Therapeutisch kann mit einer leichten Laserbehandlung (schmerzfrei und nicht belastend) geholfen werden, um einen „Kurzschluß“ im Auge zu schaffen, damit das Kammerwasser wieder besser abfließen und die Pupille sich gefahrlos erweitern kann. Auch durch eine „normale“ Graue-Star-Operation kann der Abfluß ggf. schon verbessert werden.

Vor einem refraktiven Eingriff (insbesondere LASIK) ist eine genaue Untersuchung des vorderen Augenbereichs erforderlich, um degenerative Hornhauterkrankungen oder eine Ausdünnung der Hornhaut auszuschließen. Ein entsprechender Eingriff ist dann nicht möglich, da die Hornhaut sonst mittelfristig instabil werden würde.

Die Untersuchung dauert nur wenige Sekunden, ist schmerzfrei und mit keiner Strahlenbelastung verbunden.

Zurück

Zeige alle Glossar Einträge